Pferde und Ponys Wiki

Bearbeiten von

Exterieur

1
  • Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rü…
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 12: Zeile 12:
 
* Ramsnase: aufgewölbte Nasenpartie, Stirn gerade
 
* Ramsnase: aufgewölbte Nasenpartie, Stirn gerade
   
* Ramskopf: aufgewölbte Oberlinie, häufig bei Barockpferden, z.B. beim [[Friese|Friesen]] (konvexes Profil)
+
* Ramskopf: aufgewölbte Oberlinie, häufig bei Barockpferden
* Hechtkopf: abwärts gewölbte Oberlinie, vor allem beim europäischen [[Araber]]-Showpferd anzutreffen (konkaves Profil)
+
* Hechtkopf: abwärts gewölbte Oberlinie, vor allem beim europäischen [[Araber]]-Showpferd anzutreffen
   
 
== Ganaschen ==
 
== Ganaschen ==
Ganaschen nennt man den halbrunden hinteren Bereich des Unterkiefers (Backen). Eine zu enge Stellung der Ganaschen macht es dem Pferd schwer bis unmöglich, die bei der [[Dressur]] geforderte Haltung anzunehmen. Daher ist die Ganaschenweite mitentscheidend für die Eignung zum Reitsport.
+
Ganaschen nennt man den halbrunden hinteren Bereich des Unterkiefers. Eine zu enge Stellung der Ganaschen macht es dem Pferd schwer bis unmöglich, die bei der [[Dressur]] geforderte Haltung anzunehmen. Daher ist die Ganaschenweite mitentscheidend für die Eignung zum Reitsport.
   
 
== Hals ==
 
== Hals ==
Zeile 23: Zeile 23:
 
[[File:1024px-Leamingtonwoodcutwallaces-1-.jpg|thumb|220x220px|Schwanenhals]]
 
[[File:1024px-Leamingtonwoodcutwallaces-1-.jpg|thumb|220x220px|Schwanenhals]]
 
Punkt hinter dem Genick liegt. Dies wird als ''Schwanenhals'' bezeichnet und ist fürs Reiten nicht erwünscht, da das Pferd sich hierdurch leicht dem Zügel entzieht. Ebenso ist ein zu tief angesetzter steiler Hals (''Hirschhals'') unerwünscht, da er dem Pferd auf Grund falscher Bemuskelung (Unter- statt Oberlinie des Halses) die korrekte Haltung sehr erschwert oder sogar unmöglich macht.
 
Punkt hinter dem Genick liegt. Dies wird als ''Schwanenhals'' bezeichnet und ist fürs Reiten nicht erwünscht, da das Pferd sich hierdurch leicht dem Zügel entzieht. Ebenso ist ein zu tief angesetzter steiler Hals (''Hirschhals'') unerwünscht, da er dem Pferd auf Grund falscher Bemuskelung (Unter- statt Oberlinie des Halses) die korrekte Haltung sehr erschwert oder sogar unmöglich macht.
[[File:Halterstandingshotarabianone-1-.jpg|left|thumb|220x220px|Quadratpferd ]]
+
[[File:Halterstandingshotarabianone-1-.jpg|left|thumb|220x220px]]
 
Man unterscheidet zwischen Quadrat-, Längsrechteck- und Hochrechteckpferden. Gemessen wird dabei jeweils das Verhältnis von Rumpflänge (Bug bis Sitzbeinhöcker) und Widerristhöhe (Stockmaß).
 
Man unterscheidet zwischen Quadrat-, Längsrechteck- und Hochrechteckpferden. Gemessen wird dabei jeweils das Verhältnis von Rumpflänge (Bug bis Sitzbeinhöcker) und Widerristhöhe (Stockmaß).
 
* Quadratpferd – Rumpflänge gleich Widerristhöhe
 
* Quadratpferd – Rumpflänge gleich Widerristhöhe
Zeile 50: Zeile 50:
 
Wesentliches Merkmal bei den Beinen ist die korrekte Stellung. Alle Fehlstellungen führen zu einer Mehrbelastung der Gelenke und sollten daher, wenn sie vorhanden sind, möglichst gering sein.
 
Wesentliches Merkmal bei den Beinen ist die korrekte Stellung. Alle Fehlstellungen führen zu einer Mehrbelastung der Gelenke und sollten daher, wenn sie vorhanden sind, möglichst gering sein.
   
=== ''<nowiki/>'' ===[[Kategorie:Pferde]]
+
=== Fellfarben ===
  +
  +
==== Fuchs ====
  +
[[File:Hannoveraner Fuchs.jpg|thumb|220x220px|Fuchs]]
  +
Der ''Fuchs'' trägt bräunliches, rötliches oder gelbliches Fell und normalerweise gleichfarbiges, aber auch helleres Langhaar.Es gibt verschiedene Füchse: Hellfuchs, Kupferfuchs, Rotfuchs, Dunkelfuchs, Kohlfuchs und Fuchs. Dabei wird nach der Helligkeit oder Dunkelheit des Felles unterschieden.
  +
  +
==== Lichtfuchs ====
  +
[[File:Atara-1-.jpg|left|thumb|220x220px]]
  +
Eine Besonderheit beim Fuchs ist das häufige Auftreten von helleren Mähnen und Schweifen. Ein solches Pferd, bei dem die Mähne entweder nur wenige Nuancen heller als das Fell oder aber blond bis weiß ist, nennt man ''Lichtfuchs''. Je nach Helligkeit des Deckhaares spricht man vom Helllichtfuchs, Dunkellichtfuchs oder Kohllichtfuchs und weiteren Varianten.
  +
  +
==== Brauner ====
  +
[[File:1024px-Abreuvoir Ardennes 2-1-.jpg|left|thumb|220x220px|Brauner]]
  +
Der ''Braune'' hat rötliches bis bräunliches Fell, dazu trägt er schwarze Beine,eine schwarze Mähne und einen schwarzen Schweif
  +
  +
==== Schimmel ====
  +
Schimmel werden meist dunkel geboren und werden mit dem alter immer weißer.<gallery>
  +
1024px-Asil Arabian Mare AC2008 0001-1-.jpg|Fliegenschimmel
  +
Pair of percherons-1-.jpg|Apfelschimmel
  +
Araber arabisches vollblut vollblueter arabisch schimmel weiss hechtkopf kopf blick sehen aufmerksam edel schoen pflege auge 21465695 xxl-kl-1-.jpg|Schimmel
  +
</gallery>
  +
  +
==== Rappe ====
  +
Der klassische ''Rappe'' hat sowohl schwarzes Langhaar als auch schwarzes Fell.
  +
[[File:Bridon Belfrey, RID, Irish Draught Stallion-1-.jpg|left|thumb|220x220px]]
  +
  +
==== Isabell / Palomino ====
  +
Als ''isabellfarben''bezeichnet man eine durch das ''Cream-Gen'' bedingte genetische ''Aufhellung'' beim ''Fuchs''. Bei dieser
  +
[[File:800px-Palomino-1-.jpg|thumb|338x338px|Palomino]]
  +
Färbung ist das Kurzhaar des Körpers gelb bis goldgelb, während das Langhaar der Mähne und des Schweifes cremefarben oder weiß bis silbern ist. 
  +
  +
==== Falbe ====
  +
[[File:800px-Cheval fjord 00003-1-.jpg|left|thumb|220x220px|Braunfalbe]]
  +
Traditionell wurden alle Pferde mit hellem, sandfarbenen oder grauem Fell und schwarzer oder dunkelbrauner Mähne und ebensolchem Schweif als Falben bezeichnet. Ein sandfarbenes Pferd mit schwarzer Mähne heißt Braunfalbe oder einfach nur Falbe, ein graues Pferd mit schwarzer Mähne heißt Mausfalbe, ein sandfarbenes Pferd mit brauner Mähne heißt Fuchsfalbe.
  +
[[File:Am Paint Horse-1-.jpg|left|thumb|220x220px|Tobiano-Schecke]]
  +
  +
==== Schecke ====
  +
Ein ''Schecke'' ist ein Pferd, dessen Körperbehaarung neben einer Grundfarbe klar umgrenzte weiße Bereiche aufweist, die über das Maß normaler Abzeichen hinausgehen.
  +
  +
=== Abzeichen<br>''<nowiki/>'' ===
  +
  +
==== Kopf ====
  +
  +
[[File:Horse trait breton 5622-1-.jpg|thumb|220x220px|Blesse]]
  +
[[File:1024px-Muso di cavallo (Horse Head) 2-1-.jpg|thumb|220x220px|schmale Blesse]]
  +
* ''Kein Abzeichen'': kein weißes Abzeichen am Kopf
  +
  +
* ''Flocke'': eine nur kleine, etwa fingernagelgroße weiße Stelle auf der Stirn
  +
* ''Blume'': etwas größerer, circa walnussgroßer weißer Fleck auf der Stirn
  +
* ''Stern'': weißer Fleck auf der Stirn, der noch nicht den Nasenrücken betrifft
  +
* ''Flämmchen'': schmaler Strich auf der Stirn, nicht auf den Nasenrücken übergehend
  +
* ''Keilstern'': weißer Fleck auf der Stirn, der auf dem Nasenrücken einen kurzen Auslauf hat
  +
  +
Abzeichen, die sich von der Stirn bis zum Maul ziehen, werden als Blesse bezeichnet.
  +
* ''Strich'': schmaler weißer Streifen, der über den Nasenrücken und eventuell die Stirn verläuft, aber nicht die gesamte Strecke von der Nase bis über die Augen durchläuft, sondern kürzer ist.
  +
* ''Schmale Blesse'': weißer Fleck auf der Stirn, der in einen schmalen Streifen übergeht, der sich über den gesamten Nasenrücken zieht
  +
* ''Breite Blesse'': wie die Schmale Blesse, jedoch mit einem breiten Streifen
  +
* ''Laterne'': sehr breite Blesse, die den Nasenrücken und fast die ganze Stirn vollständig bedeckt und an den Nüstern endet[[File:Dunkelfuchsstute-Ciara16-1-.jpg|thumb|220x220px|Keilstern]]
  +
  +
* ''Schnippe'': weißer Fleck zwischen den Nüstern des Pferdes (siehe auch Bild Abzeichen an den Gliedmaßen)
  +
* ''Milch- oder Mehlmaul'': vollständig weiße Zeichnung um Lippen und Nüstern (gibt es als Leuzistisches Abzeichen, erkennbar an der rosa Haut und als Abzeichen, das auf das Gen Pangare zurückzuführen ist, mit darunterliegender schwarzer Haut)
  +
* ''Krötenmaul'': fleckige weiße Zeichnung um Lippen und Nüstern
  +
Abzeichen können auch kombiniert auftreten, zum Beispiel als Flocke gemeinsam mit einer Schnippe.
  +
  +
==== Abzeichen an den Gliedmaßen ====
  +
Die Bezeichnung gibt stets zunächst den Ort beginnend mit der Seite an, beispielsweise „links vorne“ und benennt dann das Abzeichen. Es zählt immer der höchste Punkt, der vom weißen Abzeichen erreicht wird. Ist der Verlauf nicht einheitlich, spricht man von unregelmäßig.
  +
  +
Die Unterteilung erfolgt nach Gliedmaßenabschnitten (aufsteigende Liste):
  +
[[File:Kronrand-1-.jpg|thumb|200x200px|weißer Kronrand]]
  +
* Krone
  +
* Ballen
  +
* Fessel
  +
* Fuß halb
  +
* Fuß
  +
* Fuß hoch
  +
* Bein
  +
* Bein hoch[[File:WeißerFuß-1-.jpg|thumb|221x221px|Stiefel]]
  +
  +
=== Sonstige Abzeichen ===
  +
<gallery>
  +
800px-Tom kupfermaul-1-.jpg|Kupfermaul
  +
1024px-NF pony foal head-1-.jpg|Mehlmaul
  +
800px-Stipe-leg-pattern-on-domestic-horse-IMG 0214-1-.jpg|Zebrastreifen
  +
800px-Przewalskipferd Schweifrübe 2007-06-08 162-1-.jpg|Aalstrich
  +
</gallery>
  +
[[Kategorie:Pferde]]
  Lade Editor…
Unten sind häufig verwendete Sonderzeichen aufgelistet. Einfach draufklicken und sie erscheinen im Textfenster:

Diese Vorlage anzeigen.